EEG-Umlage + Stromrechnung

Update: 12.02.2017

Einige FAKTEN
Angela Merkel (CDU) singt seit Jahren das Lied der "bezahlbaren Strompreise".

Fakt ist, dass unter Frau Merkels Kanzlerschaften seit Herbst 2005 allein die EEG-Umlage auf das 10fache gestiegen ist, von 0,79 Cent/kWh (für 2005) auf 8,187 Cent/kWh (für 2017), die jeder Haushaltskunde zahlen muss. Angaben incl. MwSt.,

Für 2017 steigt die EEG-Umlage von 7,561 Cent/kWh um 0,626 Cent/kWh auf 8,19 Cent/kWh. Link: "EEG-Umlage 2017 beträgt 6,880 Cent pro Kilowattstunde".

Für 2017 prognostizieren die Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) "Auszahlungen an Anlagenbetreiber in Höhe von 25.7 Mrd. Euro abzüglich prognostizierter Erlöse in Höhe von 1,4 Mrd. Euro,"  je ZUZÜGLICH 19% Mehrwertsteuer.

Der Saldo Bruttoauszahlungen (30,6 Mrd. Euro) abzüglich Brutto-Erlöse (1,7 Mrd. Euro) beträgt Brutto 28,9 Mrd. Euro und ist der Betrag, den die Stromkunden brutto als Sponsoring der Energiewende zu bezahlen haben.

Von den 28,9 Mrd. Euro kassiert Bundesfinanzminister Schäuble 4,6 Mrd. Euro Mehrwertsteuer. Warum sollte Herr Schäuble die Energiewende abschaffen wollen?

Das meiste Geld fließt an die Wind- und an die Solarbarone. Die "Erneuerbaren" sind mehr als 15x teurer, als das Produkt wert ist.

Die Klimawandellobby unter Führung des Professors aus Potsdam und die Energiewendelobby unter Führung von Bundeskanzlerin Angela Merkel haben die Fundamente gegossen, die noch für Jahrzehnte hohe Subventionen garantieren. "Bezahlbare Strompreise" sind Vergangenheit.

Quellen: Wikipedia zu "Erneuerbare Energien Gesetz", Pressemitteilung der Übertragungsnetzbetreiber vom 14.10.2016 und eigene Ergänzungen:

Entwicklung der EEG-Umlage, Stand: 14.10.2016

Jahr ct/kWh
ohne MwSt.
ct/kWh
incl. MwSt.
EUR bei
3.500 kWh/Jahr
2003 
0,410
0,48
17
2004 
0,580
0,67
23
2005 
0,680
0,79
28
2006 
0,880
1,02
36
2007 
1,020
1,21
42
2008 
1,120
1,33
47
2009 
1,130
1,34
47
2010 
2,047
2,44
85
2011 
3,530
4,20
147
2012 
3,592
4,27
150
2013 
5,277 
6,28
220
2014 
6,240
7,43
260
2015 
6,170
7,34
257
2016 
6,354
7,56
264
2017 
6,880
8,19
286
Bis 31.12.2006: MwSt=16%, ab 2007: MwSt=19%

Die 90%ige Erhöhung der EEG-Umlage von 2012 bis 2017 um 3,92 ct/kWh einschl. MwSt. lässt den Strompreis vertragsabhängig um mindestens 15% ansteigen. Diese Preiserhöhung ist rein politisch bedingt. Zur Bekämpfung des angeblichen Klimawandels tragen die Erneuerbaren Energien nichts bei, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel im Video-Podcast #25/2012 am 14.07.2012 eingeräumt hat. Siehe auch: Klimawandel - Deutschlands CO2-Einsparungen können die Welt nicht retten.

Für reale Stromrechnungen 2011 und 2015 sind die einzelnen Kostenbestandteile aufgeschlüsselt. Schon 2011 machten die staatlich veranlassten Kosten über die Hälfte der Stromrechnung aus.

Urteilen Sie selbst, wer die Abzocker sind: Die verteufelten "Energieriesen" oder Bundesregierung und Bundesparlament.

Die reale RWE-Jahres-Stromrechnung 2011 zeigt, wohin das Geld der Stromkunden entfleucht. Vergleichen Sie mit Ihrer Stromrechnung.

Reale Jahresabrechnung 2011, incl. MwSt.: 1.199,60 EUR
Verbrauch: 5.722 kWh
Mehrwertsteuer: 19%


PREISE UND ABGABEN
einer Stromrechnung für 2011
Cent/kWh
netto
Cent/kWh
incl. MwSt.
ERZEUGUNG einschl. Vertriebskosten:
5,27
6,27
NETZ (Nutzung, Messstellen, Abrechnung):
4,30
5,12
Summe Erzeugung und Netz:
9,57
11,39
Konzessionsabgabe an die Kommune (Hannover):
2,40
2,86
Mehrkosten aus Erneuerbare-Energien-Gesetz:
3,56
4,23
Mehrkosten aus Kraft-Wärmekopplungs-Gesetz:
0,03
0,03
Stromsteuer:
2,06
2,45
Summe Umlagen, Abgaben, Stromsteuer:
8,05
9,58
Preis pro kWh:
17,62
20,97

Zur Berechnung des Gesamtbetrages der staatlich verursachten Kosten muss zur Position "Abgaben" die MwSt. auf Erzeugung und Netz addiert werden.

Damit lassen die Öffentlichen 9,58 ct/kWh + 1,82 ct/kWh = 11,40 ct/kWh → 652,31 Euro abkassieren, mehr als die Hälfte der Stromrechnung 2011.

Reale Jahresabrechnung 2016, incl. MwSt.: 1.463,05 EUR
Verbrauch: 5.436 kWh
Mehrwertsteuer: 19%

PREISE UND ABGABEN
einer Stromrechnung für 2016
Cent/kWh
netto
Cent/kWh
incl. MwSt.
ERZEUGUNG einschl. Vertriebskosten:
5,04
6,00
NETZ (Nutzung, Messstellen, Abrechnung):
5,87
6,99
Summe Erzeugung und Netz:
10,92
12,99
Konzessionsabgabe an die Kommune (Hannover):
2,39
2,84
Mehrkosten aus Erneuerbare-Energien-Gesetz,
Kraftwärmekopplung, Offshore-Haftungsumlage,
abschaltbare-Lasten-Umlage, etc.:
7,26
8,64
Stromsteuer:
2,05
2,44
Summe Umlagen, Abgaben, Stromsteuer:
11,70
13,92
Preis pro kWh:
22,62
26,91

Zur Berechnung des Gesamtbetrages der staatlich verursachten Kosten muss auch hier zur Position "Abgaben" die MwSt. auf Erzeugung und Netz addiert werden.

Ergebnis:
Öffentlich veranlasste Kosten: 13,92 ct/kWh + 2,07 ct/kWh = 15,99 ct/kWh → 869,22 Euro.

2015 kassierten Bundesregierung und Bundesparlament 59,4% der Stromkosten ab. Wo sitzen die Abzocker?

Deutschland und Europa brauchen Bürgerdemokratie, Direktwahlen, Volksentscheide.