Sonntag, 11. August 2019

Staatsfunk | Vicco von Bülow regt sich auf.

Schon vor Urzeiten regte sich Vicco von Bülow über die Gesinnungsmache der Macher des öffentlichen-rechtlichen Funks auf.

Status 2019: Sehr geehrter Herr von Bülow, lebten Sie noch, würden Sie ob der Potenzierung der öffentlich-rechtlichen Gesinnungsmache seit damals stante pedes in die Kiste hüpfen.

Seien Sie froh, den Wandel vom relativ neutralen öffentlich-rechtlichen Funk zum systemtreuen Staatsfunk nicht mehr erlebt haben zu müssen. Es ist grauenhaft geworden.

Ob "Hier ist das Erste Deutsche Fernsehen mit den Tagesmärchen" oder das "Zweite Deutsche Fakesehen", es wird gelogen, getäuscht, weggelassen, hinzugefügt, dass der Lerchenberg grollt und die ARD-Paläste wackeln.

Anbei für noch-nicht-ganz-öffentlich-rechtlich-Infizierte Herrn von Bülows Pladoyer gegen Gesinnungsmache bei den Öffentlich-Rechtlichen. Marianne Koch war die Fragerin, die auch gern Persönliches verbreitete. Das Sendedatum ist leider nicht bekannt.

Youtube: https://youtu.be/1f0Io6J4y3E (Stand: 24.09.2019)

Ob Herr von Bülow zustimmen würde?

Staatsfunk auf Grundversorgung reduzieren und Finanzierung auf PayCard-System umstellen.