Samstag, 30. September 2017

Ingolstadt und die AfD | Die CSU-Klatsche in Horst Seehofers Geburtsort.

Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2017 und die Ergebnisse der Zweitstimmen aller Bundestagswahlen seit 1949 in Ingolstadt, Herrn Horst Seehofers Geburtsort, vgl. Seiten 5 und 6: http://www.ingolstadt.de/media/custom/465_13454_1.PDF?1506407107

Ergebnis 1:
Die Ingolstädter haben den Sohn der Stadt, den CSU-Ministerpräsidenten Horst Seehofer am 24. September gewatscht, dass der Schädel heute noch wackelt. Die CSU fuhr das zweitschlechteste Ergebnis aller Bundestagswahlen ein und brach von 50,6% vor vier Jahren auf 36,8% ein.

Ergebnis 2:
Die AfD erhielt die meisten Zweitstimmen nach der CSU: 15,3%.

Ergebnis 3:
Die SPD rutschte auf  das historische Tief von 14,3% der Zweitstimmen.

Wie philosophiert Herr Haseloff heute, der CDU-Ministerpräsident in Sachsen-Anhalt? „Menschen wollen wissen, wie Deutschland Identität bewahrt“

Dazu die CDU-Bundesvorsitzende und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU): „Ich kann nicht erkennen, was wir jetzt anders machen müssten.“