Samstag, 30. September 2017

Ingolstadt und die AfD | Die CSU-Klatsche in Horst Seehofers Geburtsort.

Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2017 und die Ergebnisse der Zweitstimmen aller Bundestagswahlen seit 1949 in Ingolstadt, Herrn Horst Seehofers Geburtsort, vgl. Seiten 5 und 6: http://www.ingolstadt.de/media/custom/465_13454_1.PDF?1506407107

Ergebnis 1:
Die Ingolstädter haben den Sohn der Stadt, den CSU-Ministerpräsidenten Horst Seehofer am 24. September gewatscht, dass der Schädel heute noch wackelt. Die CSU fuhr das zweitschlechteste Ergebnis aller Bundestagswahlen ein und brach von 50,6% vor vier Jahren auf 36,8% ein.

Ergebnis 2:
Die AfD erhielt die meisten Zweitstimmen nach der CSU: 15,3%.

Ergebnis 3:
Die SPD rutschte auf  das historische Tief von 14,3% der Zweitstimmen.

Wie philosophiert Herr Haseloff heute, der CDU-Ministerpräsident in Sachsen-Anhalt? „Menschen wollen wissen, wie Deutschland Identität bewahrt“

Dazu die CDU-Bundesvorsitzende und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU): „Ich kann nicht erkennen, was wir jetzt anders machen müssten.“

Freitag, 29. September 2017

Entwicklungshilfe | Schüler aus Afrika lernen in Hannover die Tiere der Heimat kennen.

Super. Endlich haben jugendliche Afrikaner Gelegenheit, die afrikanische Tierwelt kennen zu lernen. Hannovers Zoo ist die Gelegenheit. Danke Hannover. Ohne dich blieben die jungen Afrikanerinnen und Afrikaner aus Tansania tierisch ahnungslos. HAZ am 29.09.2017: "Tansanischen Austauschschülern gefällt besonders der Zoo."

Den Jugendlichen gefällt besonders der Zoo? Hannover nicht? Niedersachsen nicht? Der Windmühlendschungel auch nicht? Nun gut. Dann haben sie wenigstens gesehen, wie hier die Tiere der Heimat hinter Gittern gehalten werden.

SPD | Herr Oppermann und der Staatsnotstand.

Eine Große Koalition mit CDU/CSU, sagt der Große Vorsitzende Martin Schulz (SPD), werde es nicht geben. Warum keine Große Koalition, grübelt der Ex-Vorsitzende Gerhard Schröder? Eine Große Koalition? Warum nicht, spricht Herr Oppermann, auch SPD, am 29.09.2017 in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung HAZ, Teil des SPD-Medienimperiums dd.vg.

Ohne Frau Merkel (CDU) oder im Falle eines Staatsnotstandes, dann, ja dann könne man zur Rettung Deutschlands für eine Große Koalition durchaus aufgeschlossen sein.

Donnerstag, 28. September 2017

Energiewende | Ein neuer Tag im Dunkeln.

Die Grafik der Agora Energiewende, Lobbyinstitut der Energiewendeindustrie, zeigt den Tagesverlauf der Einspeisungen von Elektrizität aus Windkraft- und Photovoltaikanlagen am Donnerstag, 27. September 2017 für ganz Deutschland.

Dunkelblau: Windkraft auf See, helleres Blau: Windkraft an Land. Der gelbe Dotter ist die Photovoltaik. Die rote Kurve ist´der Elektrizitätsverbrauch.




Bundesrepublik | Die Parteien-Diktatur der Parlamentarischen Demokratie und Vorschläge für den Weg zu einer Demokratie des Volkes

Bei der Bundestagswahl 2017 ist der Stimmenanteil von CDU/CSU auf 32,9% geschrumpft.

Weniger als 1/3 der Wähler haben für Frau Merkels Union gestimmt. Mehr als 2/3 der Wähler haben gegen Frau Merkels Union und gegen Frau Merkels Politik gestimmt.

Mehr als 2/3 der Wähler lehnen Frau Merkels Politik ab. Mehr als 2/3 der Wähler lehnen Frau Merkel als Bundeskanzlerin ab.

Und dennoch wird Angela Merkel (CDU) in der Wahlperiode 2017-2021 entgegen dem Willen von 2/3 der Wähler zum vierten Male Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland sein, gewählt von einer Koalition aus Fraktionen, die nicht von den Wählern bestimmt wird, sondern von den Parteifürsten.

Perfekter kann eine Diktatur der Parteien über die Bevölkerung nicht sein.

Mittwoch, 27. September 2017

Energiewende | 10 dunkle Tage im September. Rettet Deutschland vor den Phantasten in den Parteibüros!

Auch drei Tage nach der Bundestagswahl 2017 blasen der Wind und lachen die Sonne noch immer nicht. Seit über 10 Tagen liegt Deutschland im Dunkeln, nicht nur politisch.

Deutschland läge im Dunkeln, wenn es die Kohle-, Gas- und Kernkraftwerke nicht gäbe, die Frau Merkels CDU/CSU ebenso abschaffen will, wie Herrn Schulzens SPD und Herrn Lindners FDP mit dessen unbedingtem Bekenntnis zum Climate Agreement Paris 2015, wie der Boss der Freien Demokraten Frau Göring-Eckhardt am 24.09.2017 mit fester Stimme im Vorgriff auf gelbgrüne Regierungsmisserfolge bekräftigte.

Die Grafik der Agora Energiewende, Lobbyinstitut der Energiewendeindustrie, zeigt und beweist die Lücken im Denken und im Handeln unserer politischen Elite, die samt und sonders technisch zu den developing parties des Landes gehört.

In den vergangenen 10 Tagen lieferten die insgesamt über 90.000 installierten Megawatt an Windkraft- und Photovoltaikanlagen duchschnittlich rd. 10.000 Megawatt (MW). Die Ausbeute liegt bei 10% bei Installationskosten in Höhe von 100%. Warum eine wirtschaftskompetente FDP nicht protestiert, ist politisches Geheimnis.


Der Elektrizitätsverbrauch lag bei durchschnittlich rd. 65.000 MW. Differenz: 55.000 MW ./. rd. 10.000 MW Bio- und Laufwasserelektrizität.

Erzeugungs-Lücke: rd. 45.000 MW x 10 Tage x 24 Stunden/Tag = 10.800.000 Megawattstunden = rd. 11 Milliarden kWh, die die verbannten fossilen und nuklearen Kraftwerke hinterlassen hätten. Ein Vergleich: 11 Mrd. kWh entsprechen der Jahresproduktion eines Kernkraftwerkes der 1.400-MW-Klasse.

Montag, 25. September 2017

Der Deutsche Bundestag | Das Land mit dem größten Parlament und dem parteienfreundlichsten Wahlgesetz des Globus.

Entsprechend der Zahl der Wahlkreise hat das Bundesparlament 299 Wahlkreissitze und 299 Listenplatzsitze. Nominelle Summe: 598 Sitze.

Das Bundesparlament 2017-2021 hat statt der nominellen 598 Sitze voraussichtlich 709 Sitze. Wie kommt die Erhöhung um fast 20 Prozent zu Stande? Sind es die gewaltigen "Herausforderungen",  die Bundeskanzlerin Merkel (CDU) in den vergangenen 12 Jahren angehäuft hat und die auf Erledigung harren? Kaum zu erwarten. Die Bundeskanzlerin braucht kein Parlament. Das stört nur. Was gäbe es noch? Gerechtigkeit! Genau. Mehr Gerechtigkeit für die Altparteien!

Merkel-Kabinette 2005-2021 | Merkels Koalitionspartner-Schreddern und Fritz und Erna verzichten auf Demokratie.

Im Blog wurde am 29. September 2013 nach der Bundestagswahl in die Zukunft der Gegenwart geblickt: "Bundestagswahl 2013 - Warum eine Koalition mit CDU/CSU den Partner zerstören wird."

Und so wurde es.
  • Merkel-Kabinett I von 2005 bis 2009: Das erste Rupfen des Koalitionspartners SPD.

  • Merkel-Kabinett II von 2009-2013: Der Koalitionspartner FDP fliegt bei der Bundestagswahl 2013 aus dem Bundestag.

  • Merkel-Kabinett III von 2013-2017: Merkel gelingt das Kunststück, synchron CDU/CSU und den Koalitionspartner SPD zu schreddern.

  • Merkel-Kabinett IV von 2017-2021, Blick in die Zukunft: Gönnen wir uns das Vergnügen des dreifachen Schredderns von CDU/CSU, Bündnis 90/Die Grünen und der FDP.
In einer parlamentarischen Demokratie entmachtet sich die wahlberechtigte Bevölkerung am Tag der Wahl und übergibt alle Befugnisse den Parteien. Parlamentarische Demokratie bedeutet, dass die Bevölkerung den Parteien unterstellt ist. Die Parteien haben die Macht. Die Bevölkerung ist Zaungast im eigenen Land. Die Merkel-Epoche 2005 bis 2021 liefert den Beweis.

Donnerstag, 21. September 2017

CDU | Und so hoffen sie auf ein Signal ....

Ist das nicht lieb? Vierhunderttausend Mitglieder hoffen auf ein Signal der Großen Vorsitzenden. WELT N24, 21.09.2017: „CDU hofft auf Merkels Signal für die Zeit nach Merkel.“

Anstelle die Vorsitzende der gescheiterten Projekte vor die Tür zu setzen, hoffen die Kinderchen auf ein Signal der Nanny.

Leistung muss sich lohnen? Ok, CDU und CSU, sollt ihr haben. Keine Stimme der Union bei der Bundestagswahl 2017!

Mittwoch, 20. September 2017

Weltpolitik | Hahn und Henne

Was kümmert es den Hahn, wenn eine Henne gackert? WELT N24, 20.09.2017: „Angela Merkel findet scharfe Worte – für Donald Trump“.

Präsident Donald Trumps Rede vor der UN-Vollversammlung am 19.09.2017 in der deutschen Übersetzung, bei „Die Achse des Guten“ gefunden: http://www.achgut.com/artikel/lesen_und_staunen_donald_trumps_us_rede_auf_deutsch

Präsident Donald Trumps Rede vor der UN-Vollversammlung am 19.09.2017 in der englischen Fassung: https://www.whitehouse.gov/the-press-office/2017/09/19/remarks-president-trump-72nd-session-united-nations-general-assembly

Dienstag, 19. September 2017

Bundestagswahl 2017 | Frau Merkel im ntv-Interview.

Herr Klöppel von ntv interviewt Frau Merkel von der CDU.

Nach neun Minuten Meblabla erfahren wir, weshalb wir noch vier weitere Jahre geknechtet werden: Weil sie Lust auf Zukunft habe. Mon dieu! Warum diese Strafe?

Der Link zum Interview: http://n-tv.de/mediathek/videos/politik/Diese-Entscheidungen-waren-richtig-article20041925.html

Frau Merkel fordert beide Stimmen für die CDU und für die CSU.

Warum? Leistung muss belohnt werden, sagen CDU und CSU.

Deshalb: Keine Stimme für die CDU und keine Stimme für die CSU.

Energiewende | Lahmende Mühlen an Land und auf See.

Ab und zu müssen die Erfolge der Energiewende gepriesen werden. Was wäre Deutschland ohne sie und ohne sie, ohne unsere Aller­höchste Durch­laucht Angela I, die Schöpferin der Elek­trizität aus Wind und aus Sonne?

Was wäre Deutschland ohne ihre Mühlen an Land und auf See? Dunkel wäre es? Keine Elek­trizität würde fließen? Alles wäre stumm und tot?

Was wäre Deutschland ohne Radiowellen, ohne die roten und schwarzen Kanäle des unermüd­lich die Berliner Wohl­taten lobenden Staats­funks? Was wäre Deutsch­land ohne der Aller­höchsten Durch­laucht weise Taten?

Uns ginge es sehr gut in Deutschland, helle wäre es überall im Lande, in dem wir sehr gerne leben würden.

Leider kam es anders. Vor vielen Jahren schlug das Schicksal zu und Wind­mühlen und Sonnen­dächer wuchsen im ganzen Lande, die unergründ­liche Weis­heit der Aller­höchsten Durch­laucht zu ehren.

Montag, 18. September 2017

Einwanderung | Nun sind sie nun mal hier, denn in den Zimmern sind sie ja nicht mehr.

FOCUS ONLINE, 18.09.2017: "Zimmer sind leer" - Fast alle irakischen Flüchtlinge aus Schleuser-Lkw sind verschwunden.

Merke: Für FOCUS ONLINE sind die illegalen Einwanderer "Flüchtlinge".

Erst ab jetzt sind die Illegalen Flüchtlinge: Auf der Flucht vor den deutschen Behörden. Warum sonst sollten sie abhauen? Hoffen wir, dass die Staatsgewalt die Flüchtenden sucht, findet und sie den Gesetzen entsprechend verurteilt.

Bundestagswahl 2017 | Grün ist vermoost. Blau ist die Hoffnung.

Bündnis 90/Die Grünen wollen Oppositionsführer werden. Bündnis 90/Die Grünen wollen die drittstärkste Fraktion im Deutschen Bundestag 2017-2021 werden.

Vom Wollen und vom Sein.

Grün sein, heißt vermoost sein. 10 Punkte für vermoostes Regieren.

Wähle man anstelle von Moos die Hoffnung. Wähle man alternativ. Wähle man Blau.

Bundesregierung 2017-2021 | Alternativlose Demokratur.

Den Prognosen zufolge wird die AfD nach CDU/CSU und SPD die drittstärkste Fraktion im Bundestag 2017-2021 werden.

Die CDU/CSU wird Frau Merkel wieder als Bundeskanzlerin im Bundestag zur Wahl stellen. Wer sind die Koalitionäre?
  1. Frau Merkel fordert, ebenso wie SPD, Grüne und Linke, Flatrate beim Einwanderstreaming.
  2. Frau Merkel fordert, ebenso wie SPD, Grüne und Linke, unbedingten Gehorsam bei der Bekämpfung der CO2-sündigen Menschheit.
  3. Alles, was Frau Merkel fordert, fordern auch SPD, Grüne und Linke, wenn es um die Macht geht.
Insofern sind SPD, Grüne und Linke Frau Merkels natürliche Koalitionäre. Dazu gesellt sich noch Herrn Lindners geschmeidige FDP.

Bundesregierung 2017-2021 | Alles verbleicht. Merkel bleibt.

Deutschland schlummert im Fast-alle-sind-lieb-zueinander-Kaffee-und-Kuchen-Wahlkampf. Der Feind des Parteien­kartells heißt AfD. Das Kartell hat ein Ziel. Stört uns nicht.

Deshalb muss Angela Merkel auch Kanzlerin der Bundes­regierung 2017-2021 werden und der neue Teil­nehmer im Bundes­tag ist zu verjagen.

Ob das Merkel-Kabinett IV die SPD oder die FDP oder die Grünen oder die Linken oder alle zusam­men als Koa­litio­näre haben wird, ist neben­sächlich.

Merkel ist wurscht, welche Farben unter ihr aus­bleichen. Merkel ist wichtig, dass Merkel Bundes­kanz­lerin bleibt.

Wählt bei der Bundestagswahl, was Ihr wollt. Der Ein­heits­parteien­brei bleibt und Merkel mit­ten drin als Bundes­kanz­lerin.

Wer käme bei diesem Schlamassel nicht auf den Gedanken, dass die Parla­menta­rische Demo­kratie Deutsch­lands viel­leicht doch nicht die beste aller Staats­formen sei? Angela Merkel kann bis an das Lebens­ende Bundes­kanz­lerin bleiben. Die Wieder­wahl obliegt dem Bundes­tag, dessen Inter­essen nicht deckungs­gleich mit denen des Volkes sind, und der unter Merkel ein grün­sozia­li­stischer Einheits­brei geworden ist.

Und die Moral von der Geschicht'?

Deutschland braucht eine politische Revolution.

Das Parteien­kartell CDU/­CSU/­SPD/­Grüne/­Linke muss zerschla­gen werden. Aus dem Grund­gesetz muss eine vom Volk beschlos­sene Verfas­sung werden. Die Amts­zeiten des Bundes­kanzlers und der Abgeord­neten sind zu begrenzen. Das Wahl­recht muss geändert werden.

Deutsch­land braucht den Wechsel zur Direk­ten Demo­kratie mit Mehr­heits­wahl­recht und mit Volks­abstim­mungen.

Sonntag, 17. September 2017

SPD | Die Spezialdemokratische Partei Deutschlands

Am 17.09.2017 bei Die Achse des Guten gefunden: "Die Top Ten der SPD-Sozial-Heuchelei" von Ansgar Neuhof.

Die Spezialdemokraten nicht wählen oder nicht wählen, das ist hier die Frage.

Link: Blogbeiträge, Label "SPD".

Donnerstag, 14. September 2017

Hannover | Saufen, bis die Leber trommelt.

In Hannover herrschen seit Olims Zeiten Parteien, die sich für die Schwächsten der Schwachen aufopfern. Hinter Hannovers Bahnhof liegt der Raschplatz. Rasch ein kleines Säuferchen, auf einem Beine kann keiner stehen, das zweite mag das erste nicht, auf dreien stehen geht schon gar nicht, und schwupp-di-wupp säuft man dem nächsten Platzrekord entgegen. So geht das seit Jahren auf dem Raschplatz und in der näheren Umgebung. Die Parteien der Schwächsten der Schwachen PdSdS sehen nicht ohne Wohlwollen, wie die Klientel wächst und wächst und lassen sie in Freiheit saufen und gedeihen. Aber auch in Hannover leben noch Restbestände spießiger Bürger in einigen Reservaten, die ungehörigerweise angefangen haben, die Säuferkolonie vertreiben zu wollen. Das, so die PdSdS, ginge gar nicht, man müsse Lebensentwürfe und Persönlichkeitsrechte auch der Säuferinnen und Säufer aller Damen und Herren Länder achten, so, als wären es die eigenen. Nun haben bei der Kommunalwahl 2016 die PdSdS bedauerlicherweise die Mehrheit verloren. Das ewige Zünglein an der Waage sorgt seitdem für gebremste Anerkennung der Lebensentwürfe und Persönlichkeitsrechte der SäuferInnen aller HerrInnen Länder.

Energiewende | Keine Substanz im schicken Hemd.

Eine Rede des AfD-Abgeordneten Christian Blex im Parlament des Landes Nordrhein-Westfalen zur Energiewende.


Bundesrepublik Deutschland | Die Parteiendiktatur.

So geht Demokratie in Deutschland. Die Fraktionsvorsitzenden der im Bundestag klebenden Parteien CDU, CSU, SPD, DIE LINKE, Bündnis 90/Die Grünen haben keine Lust mehr auf Parlamentswahlen und beschließen aus Fürsorge für die Partei: Wir lassen per Fraktionsdisziplin diktieren, die Wahlperiode von 4 Jahren auf 5 Jahre zu verlängern.

ntv, 14.09.2017: "Alle Fraktionen des Bundestags. Politiker offen für verlängerte Wahlperiode"

Warum anstelle von 4 Jahren nur 5? So oft? Lasst Euch auf Lebenszeit wählen mit ewiger Erbfolge auf Eure krummbeinigen Gören. Ihr seid doch sowieso die Besten. Das würde auch gut für die Umwelt sein, und schlecht für den Klimawandel. Keine Wahlplakatwälder, keine Wahlreisen mit Helikoptern und mit Strassenkreuzern, keine Wahllügen, keine Wahlseifenopern, keine Zeitungsenten, kurz: Alles Bestens für die Umwelt, für die Zähmung des Klimawandels, für die Menschen, für Deutschland und für die Partei.

Mittwoch, 13. September 2017

Frau Merkel | Ich bin das Recht.

Eine Frau, die grundgesetzwidrige Gesetze initiiert, die dem Volk Unwahrheiten unterjubelt, (Youtube, evtl. mit Firefox abspielen: https://youtu.be/1g4_K-Z3IMQ), die Grenzen widerrechtlich öffnet, schwingt sich zur Rechtswalterin der Europäischen Union auf.

SPIEGEL ONLINE, 12.09.2017, Frau Merkel über Ungarn, Auszug: "[...] Merkel ging sogar noch weiter und ließ die Zukunft des Landes in der EU offen. Auf die Frage, ob dies heiße, dass Ungarn die EU verlassen müsse, sagte die Kanzlerin: "Das heißt, dass eine sehr grundsätzliche Frage Europas berührt ist, denn Europa ist für mich ein Raum des Rechts. Wir werden beim Europäischen Rat im Oktober darüber reden müssen." [...]".

Diese Frau Rechtswalterin von eigenen Gnaden soll nach dem Willen von CDU und CSU zum vierten Male Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland werden. So ist es recht, CDU und CSU. Deutschland dankt.

Dienstag, 12. September 2017

Einwanderung | Wie viele Sammelabschiebungen braucht das Land?

1 Sammelabschiedung hat 12 Abzuschiebende. Nehmen wir an, nur zweihunderttausend jährlich Ankommende  hätten kein Aufenthaltsrecht. Physikerin Merkel denkt sogar Größenordnungen ohne Limit weiter. Das ist ihr Recht als Angestellte des Volkes, dessen Weisung sie in einer Demokratie unterliegen würde. Belassen wir es bei jährlich Zweihunderttausend ohne Aufenthaltsrecht.

1 Sammelabschiebung im Großraumflugzeug hat brutto 12 Abzuschiebende. Netto verschweigen uns die Lückenmedien und die Regierungen des Bundes und der Länder.

Seien wir optimistisch und nehmen wir an, netto = brutto. Wie viele Sammelabschiebungen jährlich braucht das Land?

Einwanderung | Eine Sammelabschiebung.

Neue Sammelabschiebung nach Kabul am Dienstag, schreibt WELT ONLINE am 11.09.2017. Bei mehreren hunderttausend jährlichen Neuankömmlingen, vom denen vielleicht 10% Aufenthaltsrecht genießen, verheißt Sammelabschiebung die Rückführung von sehr vielen, sozusagen eine Rückführungsluftbrücke mit einer Menge großer Flugzeuge à la Airbus 380.

Da hat der deutsche Michel falsch gedacht.

Montag, 11. September 2017

Medien und Parteien | Eine praktische Verbindung.

Sehr praktisch: Die Springer-Medien mögen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die stellvertretende Chefredakteurin von WELTN24 (Websiteabfrage: 11.09.2017) Dagmar Rosenfeld mag Christian Lindner (FDP), den Angetrauten.

Sehr praktisch: Die mediale Begleitung einer potentiellen Regierungskoalition CDU/CSU/FDP unter Kanzlerschaft Nr. 4 von Angela Merkel (CDU) mit Vizekanzler Christian Lindner (FDP) durch die Springer-Medien.

Sehr praktisch: Zu wissen, warum Berichterstattung einseitig ist.

Links:
Dagmar Rosenfeld, Twitter
ZEIT ONLINE, 22.04.2016: Journalismus und Politik, von Dagmar Rosenfeld.

Freitag, 8. September 2017

Klimawandel | Am 28. Juni ist der Weltuntergang, wir leben nicht mehr lang, wir leben nicht mehr lang, ...

Im Trubel des Bundestagswahlkampfes 2017 untergegangen und dank EIKE (siehe unten) am 08.09.2017 in das Leben zurückgeholt:

Seher der Zukunft mit den Weitsehern Schellnhuber und Rahmstorf des Potsdam-Institutes für Klimafolgenforschung PIK und anderen Ebensoweitsehenden forderten schon am 28.06.2017 "Sechs Meilensteine für eine CO2-Wende bis 2020".

"Three years to safeguard our climate" heißt der Artikel in Nature, dessen Überschrift die Lesenden (genderneutral) zu Tode erschrecken lässt. Auszug aus der PIK-Pressemitteilung vom 28.06.2017:
"Die Welt braucht Hochgeschwindigkeits-Handeln, um den globalen Ausstoß von Treibhausgasen zu senken und unser Klima zu stabilisieren, erklären führende Experten. Wird das Verfeuern fossiler Brennstoffe rasch reduziert, können verheerende Hitze-Extreme und der Anstieg des Meeresspiegels wirksam begrenzt werden, schreiben die Autoren in einem Kommentar, der diese Woche in der renommierten wissenschaftlichen Zeitschrift Nature veröffentlicht wird. [...]."
"[...] Wir sind in den vergangenen hundert Jahren gesegnet gewesen mit einem bemerkenswert widerstandsfähigen Planeten, der einen Großteil unserer Klimasünden noch verkraften konnte“, sagt Johan Rockström vom Stockholm Resilience Centre, er ist Ko-Autor des Kommentars in Nature wie auch der Veröffentlichung in Science. „Jetzt erreichen wir das Ende dieser Ära und müssen die globale Emissionskurve unverzüglich nach unten biegen, um die größten Auswirkungen auf unsere moderne Welt noch zu verhindern.“

Bundesregierung | Wählt, was ihr wollt. Die Große Koalition CDU/CSU/SPD ist längst beschlossen.

WELT ONLINE berichtet am 08.09.2017, "der Bundestag" bereite sich auf den Einzug der Alternative für Deutschland AfD vor und werde zu verhindern wissen, dass die AfD im Falle, sie werde die größte Oppositionsfraktion, traditionsgemäß in den Vorsitz des Haushaltsausschusses gewählt werden würde. "Wie sich der Bundestag auf die AfD vorbereitet".

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Die AfD würde nur in zwei Fällen die größte Oppositionsfraktion stellen:
  1. Die SPD stellt weniger Abgeordnete, als die AfD und
  2. Merkel, Seehofer, Schulz und Gabriel haben die Große Koalition 2017-2021 schon beschlossen.

Donnerstag, 7. September 2017

Klima- und Energiepolitik | Eine Pressekonferenz und das Schweigen der Medien.

EIKE - Europäisches Institut für Klima & Energie, 04.09.2017/07.09.2017: "AfD fordert Schluss mit Klimaschutz und Schluss mit der Energiewende – Medien schweigen".

Werden die Medien noch lange schweigen, oder sollte der Medienmainstream gerade begonnen haben, das Flußbett neu zu graben? Ökopolitik | Lädt FOCUS Geschütze gegen die Umweltindustrie?

Wer bei der Bundestagswahl am 24. September 2017 Merkels Union, Schulzens Sozialdemokraten, Özdemirs BÜNDNIS 90/Die Gigabyter wählt, unterstützt Umweltdiktatur, illegale Einwanderung und die Islamisierung Europas.

Ökopolitik | Lädt FOCUS Geschütze gegen die Umweltindustrie?

FOCUS ONLINE, 07.09.2017: "Die Legende vom "Drecksdiesel": Wie die Umwelt-Lobby die Öffentlichkeit manipuliert."

Sollte der mediale Mainstream anfangen, sich zu drehen?

Dienstag, 5. September 2017

Fiktiv | Fahrprüfung

Kommt die Tochter nach Hause.
Bestanden, fragt der Vater?
Weiß ich nicht, die Antwort der Tochter.
Wieso nicht?
Der Fahrlehrer ist sofort ins Krankenhaus gebracht worden.

Gefunden: Le Journal de la Vallée, N° 280, Septembre 2017
Übertragen in den deutschen Kulturraum: Erwin Löwe.

PKW-Maut | Die Bundeskanzlerin noch immer im Horch- und Guckzeitalter des Täuschens, Tricksens und des Tarnens?

Am 01.09.2013 antwortete Angela Merkel (CDU) im TV-Duell Peer Steinbrück: "Mit mir wird es keine PKW-Maut geben." Frau Merkel hatte die PKW-Maut auch in den Monaten zuvor regelmäßig abgelehnt.

Heute will Frau Merkel von der damaligen Zusage nichts mehr wissen. Heute behauptet Frau Merkel, sie habe nur gesagt, dass kein deutscher Autofahrer durch die PKW-Maut belastet werden dürfe. Erst jüngst, am 03.09.2017 beim Duell mit Martin Schulz, käute Angela Merkel das Märchen wider.

Die regierungshörig gleichgeschalteten deutschen Medien bleiben stumm und lassen Lüge Lüge sein.

Wer unterrichtet sein möchte, muss heute, im 12. Jahr des DDR-2.0-Horch- und Guckzeitalters, ausländische Medien studieren. Zum Beispiel die Dernières Nouvelles d'Alsace am 05.09.2017. Ein Ausschnitt in französischer Sprache. Googles Übersetzungswerkzeuge übersetzen schnell und gerne in fast alle Sprachen der Erde.

Samstag, 2. September 2017

Sanktionismus | Wenn Sanktionen Erfolge brächten .... und eine Nichtwahl-Empfehlung.

Sanktionen gegen Russland: http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/eu-verhaengt-neue-sanktionen-gegen-russland-15136970.html

Sanktionen gegen den Iran: http://www.consilium.europa.eu/de/press/press-releases/2017/04/11-iran-sanctions/

Sanktionen gegen Nordkorea: http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-08/usa-haertere-sanktionen-nordkorea-nu

Sanktionen gegen Polen: https://www.fdp.de/europaeische-union_lambsdorff-schlaegt-finanzielle-sanktionen-gegen-polen-vor?utm_source=dlvr.it&utm_medium=gplus

Sanktionen gegen die Türkei: http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/ruf-nach-sanktionen-gegen-die-tuerkei-wird-lauter-15180009.html

Sanktionen gegen US-Präsident Trump: Klappt noch nicht. Hier ein Versuch, Blogbeitrag vom 28.07.2017: Regierungserklärung | Bundeskanzlerin Merkel ist entschlossener denn je ....

Wenn Sanktionen Erfolge brächten, dann hätten Russland, der Iran und Nordkorea längst weiße Fahnen hissen müssen.

Aus dem Buntland | Vom Automobil, der Plakettenfrage, dem Osterhasen, dem Pfingstochsen und vom Weihnachtsmann.

Braune Tonne, gelbe Tonne, blaue Tonne, rote Plakette, gelbe Plakette, grüne Plakette, blaue Plakette - Deutschland ist ein buntes Land.

Drei- bis viermal wöchentlich donnern Müll­werker - SPD und GRÜNE: Frauenquote nicht nur in Aufsichts­räten! - mit feinstaub- und NOixe-speienden Diesel­monstern durch die Straßen, den Müll farbentreu einzusammeln.

Rot-Gelb-Grüne Farbentreue auch bei Kraftfahrzeugen: Fünfunddreißigste Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verordnung zur Kenn­zeichnung der Kraftfahrzeuge mit geringem Beitrag zur Schadstoffbelastung - 35. BImSchV). Viele Ausnahmen bestätigen die deutsche Regel: Siehe "Anhang 3 - Ausnahmen von der Kennzeichnungspflicht nach § 2 Abs. 1 (zu § 2 Abs. 3)", oder verständlicher hier: Umwelt-Plakette.de: "Nationale bundes­einheit­liche Ausnahme­regelungen".

Rot-Gelb-Grün ist nicht genug. Menschen ächzen, husten und krächzen noch immer, unter Tonnen schwärzester Stäube und unsicht­barer NOixe leidend. In einer Metro­pole am Rande der nord­deutschen Tief­ebene seien die Ziga­retten- und Zigar­renverkäufe in der Marien­­straße schon zusam­­men­ge­brochen, so die neuesten Gerüchte. Die Bewohner nähmen die Lungenzüge jetzt beim Spazieren­gehen und hinterzögen damit Herrn Schäuble (CDU) Tabak­steuer in Mil­lionen­höhe, der, auf Abhilfe sin­nend, Atem­steuer erheben wol­le. Je dreckiger die Luft, umso steuer­teurer würde das Ein­atmen werden. Das Aus­atmen solle noch steuer­befreit bleiben. Obwohl, obwohl der Mensch 100x mehr CO2 ausatmet, als er einatmet! Da wäre noch dicke Luft für Steuern-Erfinder Dr. Schäuble, die Schwarze Null in den Merkel-Kabinetten II und III.

Deutschland wird bunt und bunter.

Freitag, 1. September 2017

CDU | 450-Euro-Minijobs im Wahlkampf. Schummelei oder nicht, das ist die Frage.

Die bis in die letzte Ritze rechtschaffene CDU beschäftige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kanzleramtes für Wahlkampfaufgaben? DIE WELT, 01.09.2017: "Merkel nutzte unabhängige Adenauer-Stiftung für CDU-Termin".

Alles ok, alles stramm rechtmäßig, wird die Union beteuern. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hätten genehmigte Minijob-Verträge für 450 Euro pro Monat und würden dafür schaffen, wie ehedem die Holzfäller in der Sahara.

Wer, fragt der ahnungslose Bürger, genehmigt Minijobs für Mitarbeiter im Kanzleramt? Herr Altmaier (CDU), der Chef des Amtes? Frau Merkel (CDU), die Chefin des Chefs des Amtes? Der Herr Bundespräsident (SPD)? Der Feuerwehrhauptmann? Wer macht das? Sind die Mitarbeiter im Kanzleramt unterbeschäftigt? Gibt es zu viele dort? Was ist das für ein Laden, dieses seit 12 Jahren unter Unions-Filz leidende Amt des Bundeskanzlers?