Freitag, 2. Juni 2017

Klimainternationale | Quod erat demonstrandum: Deutschland wird sich freiwillig entschlossener denn je verpflichten, das Volk auszurauben.

Was zu beweisen war.

Nota: Paris Climate Accord, Paris Agreement und Accord de Paris sur le climat bedeuten dasselbe.

Gestern, ein halber Tag vor der Trumpschen Bekanntmachung des Ausstiegs aus dem Accord de Paris sur le climat, wurde hier vorhergesagt, dass sich aber nun Deutschland zu noch höheren Anstrengungen freiwillig verpflichten müsse. Die Vorhersage war falsch.

Die Bundeskanzlerin lief heute zur Hochform auf: "Kanzlerin: Kräfte bündeln für den Klimaschutz" . Auszug aus der Pressemitteilung des Bundeskanzleramtes vom 02.06.2017:
"[...] Im Gegenteil: Entschlossener denn je werden wir in Deutschland, in Europa und in der Welt alle Kräfte bündeln, um große Menschheits­heraus­for­derungen wie die des Klima­wandels aufzu­nehmen und diese Heraus­forderungen erfolg­reich zu bewäl­tigen."

Das Abkommen sei zum Wohle aller Menschen und werde Wohlstand schaffen, betonte die Bundes­kanzlerin. Deutsch­land werde seine Verpflich­tungen aus dem Abkommen umsetzen und insbe­sondere auch gegenüber den ärmsten und verletz­lichsten Ländern der Welt erfüllen. Die letzten 20 Jahre in der Klima­politik hätten gezeigt: Der Weg sei steinig, aber unumkehrbar. [...]".
Entschlossener denn je .... herrjemine, herrjemine, die Diva der Klima­internationale hat Kamil­lentee getrunken.

Man lese den zweiten Absatz und lasse es sein, die Diva im Herbst zu wählen.

Fazit: Das Abkommen werde Allen Geldsegen bringen, die im Namen ihrer Kassen das Paris Agreement 2015 rati­fiziert haben. Präsident Trump hat Recht. Der primäre Zweck des Paris Climate Accord ist die globale Vermögens­umver­teilung zur Errichtung der Sozia­listischen Inter­nationale.

Von der Trump-Entscheidung zertrümmert, das Denken im Klimawandel versenkt, nur noch zu Tendenz­meldungen fähig, unter­schlagen Bundes­regierung und Medien, nicht zu vergessen die Bundes­ministerinnen und Bundes­minister der sinken­den SPD, dass Trump nicht vorhat, die USA zum Schmud­del­land verkommen zu lassen.

Am 1. Juni 2016 wiederholte Trump in Telefongesprächen gegenüber Frau Merkel, Monsieur Macron, Monsieur Trudeau und Mrs. May, "that the United States under the Trump Administration, will be the cleanest and most environmentally friendly country on Earth."

Wozu ein Klimavertrag, wenn Eigenverantwortung die beste aller Lösungen ist? Nur die Euro­päischen Sozial­romantiker begreifen das nicht.

Die abschließende Vereinbarung: "The leaders all agreed to continue dialogue and strengthen cooperation on environmental and other issues going forward."

Von der Politik und von der Läster­medien ist davon nichts zu vernehmen.