Freitag, 26. August 2016

Kommunalwahlen Niedersachsen 2016 | Die CDU, die mit Bündnis 90/Die Grünen koalieren würde.

Der 11. September 2016 ist Kommunalwahltag in Niedersachsen, eine Woche nach den Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern, für die Wahlforscher der AfD hohe Stimmergebnisse vorhersagen.

In Niedersachsen rumort es derweil. Im HAZ-Artikel vom 25.08.2016  "Hannovers CDU bemüht sich um Schadensbegrenzung" heißt es:
"Der hannoversche CDU-Chef Toepffer betont indes: "Fest steht für die CDU: Wir werden keine Koalition mit der AfD, den 'Hannoveranern' und im übrigen auch nicht mit den Linken eingehen. Ernstzunehmende Partner seien SPD, Grüne und FDP.""
Noch einmal für diejenigen CDU-Interessierten, die vermuten, falsch gelesen zu haben:
"Ernstzunehmende Partner seien SPD, Grüne und FDP.", sagt der CDU-Kreisvorsitzende Dirk Toepfer, Mitglied des Niedersächsischen Landtages.
  • Fazit 1: Jeder Stimmbürger in Hannover muss wissen, um der Macht willen würde die CDU-Hannover selbst mit den Grünen in die Betten zu hüpfen.

  • Fazit 2: Wer am 11.09. schwarz wählt, könnte am 12.09. grün aufwachen.

Energiewende | Photovoltaik auf dem Dach - Eine heiße Sache.

Eine Meldung der Polizeidirektion Hannover vom 25.08.2016: "POL-H: Wedemark: Einfamilienhaus (EFH) nach Brand nicht mehr bewohnbar":

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3413104

Samstag, 20. August 2016

Zum Wohle des Landes | Hans-Martin Esser gegen Angela Merkel

Der Autor Hans-Martin Esser bittet um Verbreitung des Artikels vom 17. August 2016 in "The European" mit der Forderung an die CDU, Bundeskanzlerin Angela Merkel zu stürzen.

Montag, 15. August 2016

Die Obrigkeit | Ein Finanzamt, ein Steuersklave und die Lösung einer ganz anderen Aufgabe.

Der Steuerbescheid
In jährlichen Abständen liegt der Bescheid über Einkommensteuer und Solidaritätsbeitrag im Briefkasten. Das Finanzamt hat geschrieben.

"Zu wenig entrichtet", schreibt die Obrigkeit, dem Steuersklaven stockt das Herz, gefolgt von "Bitte zahlen Sie spätestens .... ", gefolgt vom Klopfer "Die Vorauszahlungen zahlen Sie bitte bis zu den in der untenstehenden Übersicht angegebenen Fälligkeiten."

Zum 10. September, 10. Dezember, 10. März und zum 10. Juni des laufenden und aller kommenden Jahre gilt: "Als Vorauszahlungen werden festgesetzt und sind zu entrichten:" "Jawoll, Frau Finanzobrigkeitsrätin und Herr Oberfinanzobrigkeitsrat, der Steuersklave wird entrichten."

Zu kompliziert, findet der Steuersklave, jedes Jahr dieselbe Galeere. Andere Nachzahlung, andere Vorauszahlungen, Daueraufträge löschen, Daueraufträge einrichten und er zerrt an den Fesseln seines Sklavendaseins. Warum nicht der hochverehrten Frau Bundeskanzlerin folgen und Bürokratie abbauen, was sie seit 11 Jahren allerdings erfolgreich vermeidet.

Kommunal- und Landtagswahlen 2016 | Keine Stimme der sozialistischen Splitterpartei SPD.

http://www.mmnews.de/index.php/politik/80986-spd-will-flexi-steuer-bei-sprit

Der neueste Hit der sozialistischen Splitterpartei: Sigmar Gabriels (SPD) Flexisteuer.

Sinken die Energie-Preise, werden die Energie-Steuern erhöht. Steigen die Energie-Preise, werden die Energie-Steuern erhöht. Solange, bis die Energiekosten das Bruttogehalt übersteigen.

Das Geld reicht nicht mehr zum Leben? Kein Problem. Soll das Volk doch Hartz-4-aufstocken.

Mittwoch, 10. August 2016

Energiepolitik | Realitäten oder Agitation und Propaganda?

Deutschlandfunk, 10.08.2016, Claudia Kemfert im Gespräch mit Mario Dobovisek: Energiewende in Deutschland - "Wir brauchen einen Umbau des gesamten Energiesystems".
"Die Kosten der erneuerbaren Energien seien massiv gesunken, sagte die Energieexpertin des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, Claudia Kemfert, im Deutschlandfunk. Dennoch steige der Strompreis, weil an Kohle- und Atomkraft festgehalten werde. Das müsse sich ändern."
So lautet das Fazit der Energieökonomin Frau Prof. Dr. Claudia Kemfert, Leiterin der Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt des Deutschen Institutes für Wirtschaftsforschung e.V. (DIW Berlin).

Links:
Blogbeitrag, 17.06.2016: Kerntechnik | Wer, wenn nicht sie, weiß, was richtig ist?
Blogbeitrag, 06.06.2016: Energiewende | DIW und die verfilzte Republik.
Blogbeitrag, 28.02.2014: Energiewende | Energieexpertin Claudia Kemfert und das Zugabteil.
Blogbeitrag, 23.07.2016: Energiewende | Die Lücke im Erneuerbaren Nichts.

  • Stimmt das Kemfertsche Fazit, oder stimmt es nicht?
  • Stimmt die Kemfertsche Forderung, "Wir brauchen einen Umbau des gesamten Energiesystems", oder stimmt sie nicht?
  • Stimmt Erwin Löwes Forderung, "Wir brauchen ein marktwirtschaftliches Energiesystem ohne staatliche Eingriffe und ohne EEG", oder stimmt sie nicht?

Urteilen Sie selbst.