Montag, 30. Mai 2016

Kernkraftwerke Biblis | Die Opposition wacht auf - 5 Jahre danach: Hessische MUELV und MUKLV seien verantwortlich.

Nach schon 5 Jahren hat es auch die Opposition SPD und DIE LINKE begriffen.

SPD und DIE LINKE - Bündnis 90/Die Grünen sind ja inzwischen zu mit der CDU Regierenden aufge­stiegen - werfen der damaligen CDU/FDP-Regierung unter dem ewigen Minister­präsidenten Volker Bouffier (CDU) vor, die Kernkraft­werke Biblis rechts­widrig stillgelegt zu haben, berichtet DIE WELT am 30.05.2016: "Regierung verantwortlich für Biblis-Abschaltung".

Die Opposition wirft den Rechtsbruch nicht aus Überzeugung vor. SPD und LINKEN sind die Stilllegung der Kernkraftwerke sehr recht, harmoniert es doch mit deren Klimawandelreligion und deren Panik­mache gegen alles, was Kerne spaltet.

Samstag, 28. Mai 2016

Nicht mehr mein Land.





Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im September 2015 nach rechtswidriger Öffnung der Grenzen für Einwanderer aller Art.

Video: Youtube, hier eingebettet, Link: http://youtu.be/G9BSD7anl6s

Freitag, 27. Mai 2016

Energiewende | Kernkraftwerke seien gefährlich? Weit gefehlt, freut sich das Falkenpaar.

In der Nähe von Poitiers, dort, wo Karl Martell im Jahre 732 arabische Eindringlinge zurückgeworfen hatte, läuft seit 15 Jahren das EDF-Kernkraftwerk Civaux, eine Doppelblockanlage mit zwei Druckwasseranlagen von je 1.450 MW. Die beiden Blöcke erzeugen jährlich ungefähr 20 Milliarden kWh. Um diese Elektrizität mit Windkraftanlagen erzeugen zu können, wären 4.500 Monsteranlagen der 3-MW-Klasse erforderlich, die aber nur laufen würden, wenn der Wind auch bläst.

In Deutschland herrscht momentan Flaute. Deutschlands Windkraftanlagen lieferten heute, 27.05.2016, 11 Uhr, rd. 600 MW. Das sind 1,4% der installierten Leistung in Höhe von 42.000 MW. Germania nigra ante portas.

Kernkraftwerke seien gefährlich? Weit gefehlt!

Sonntag, 22. Mai 2016

Bundespräsident | Das Volk ist zu doof zum Wählen.

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) ist "heilfroh", so, so, dass das doofe deutsche Volk den Bundespräsidenten nicht wählen darf.

Das befiehlt das Grundgesetz, das nur von Bundesparlament und Bundesrat, dem Parteien­konglomerat, geändert werden darf. Das Parteien­konglomerat will es auch nicht ändern, sobald es sich um mehr Rechte für das Volk handelt. Daraus folgt: Dem Parteien­konglomerat ist das Volk zu doof zum Wählen des Bundes­präsidenten, was der Herr Bundestags­präsident (CDU) heute in DIE WELT bekräftigt hat. Link: DIE WELT, 22.05.2016, "Heilfroh, dass wir Bundespräsident nicht direkt wählen".

SONNE ? NEIN DANKE.

Reihenweise werde ganze Völker hinweggerafft. Vor Jahren schon warnten Funk und Fernsehen vor den tödlichen Strahlen des gigantischen Atomkraftwerkes renditesüchtiger Galaxienkonzerne über unseren Köpfen, das uns Sekunde für Sekunde, Minute für Minute, Stunde um Stunde, Tag für Tag, Jahrein, Jahraus mit Strahlen bombardiert, deren krebsauslösende Wirkung 100%ig bewiesen ist.

Siehe beispielsweise schon 2014 hier im Deutschlandfunk den Bericht über den Kampf der Menschen unter unseren Füßen: "Australien versucht, seine Haut zu retten". Hautärzte sind alarmiert. Die Glocken schrillen. Die Bundesregierung sitzt im Schatten und noch immer aus.

Nicht so die Grünen. C. Antiatom fordert energische Sofortmaßnahmen gegen das Killeratomwerk im All. Mit Aufkleber in Millionenauflage sollen alle Frauen, Männer, Mädchen, Jungen, Intersexuelle, Transsexuelle, Postsexuelle, Praesexuelle und alle noch unbekannten Uelle aufgerüttelt werden. Hier der Aufklebervorabdruck, der E. L. gerade momentan über Glasfaser zugespielt worden ist.

SONNE ? NEIN DANKE.

UV A und UV B zerstören Leben. Hunderttausende sind daran schon zu Grunde gegangen. Millionen seufzen unter medikamentösen Behandlungen. Hautärzte schieben Überstunden am Rande der Zusammenbruchs. Krankenkassenkassen sind leer. Da tut jede Aktion gegen das allgegenwärtige Killeratomwerk gut.

Freitag, 20. Mai 2016

Nun bist du ein Verbrecher.

"Tadle keinen Misbrauch in der Verfassung der Kirche;
du bist ein Ketzer - 
keinen in der Verfassung des Staates;
du bist ein Empörer.

Man fragt nicht, ob du wahr geredet;
man sagt nur, du habest gegen Staat und Kirche geredet.

Nun bist du ein Verbrecher."

Quelle: Der Anzeiger. Görlitz, den 16. Mai 1799.

Mittwoch, 18. Mai 2016

Griechenland im August 1849

Am Montag, 20. August 1849 meldet die "Görlitzer Fama mit Anzeiger":
"Aus Paris wird gemeldet, daß das griechische Journal Nemesis eine Einladung der griechischen Nation an alle Flüchtlinge enthält, welche sich für die Befreiung ihres Landes geschlagen haben, welcher Nation sie angehören : sich auf ihr Gebiet zu begeben, wo sie eine brüderliche Aufnahme und die Mittel zur Existenz finden würden. Ein Credit von 100,000 Drachmen sei zu diesem Zwecke eröffnet und das Hotel "Orient" in Athen zur Disposition aller Flüchtlinge gestellt. Die Bewohner der ionischen Inseln sollen aufgefordert sein, diesem Beispiele zu folgen. 80 italienische Flüchtlinge waren bereits zu Patras eingetroffen und von den Behörden und Einwohnern auf das Freundlichste empfangen worden."
Tempora mutantur, et nos mutamur in illis.

Montag, 16. Mai 2016

Demokratie | Regierungen sind die natürlichen Feinde des Volkes.

Völker haben sich Rechte und Vollmachten von den herrschenden Klassen erkämpfen müssen. Heute sind die "Herrschenden" die Regierungen. Die "Anderen" sind die Völker. Jetzt, im 21. Jahr­hundert, existieren neben Dik­taturen und anderen Staats­formen Demokratien vieler Schat­tierungen mit verschiedensten Freiheits­graden für Volk und Regierung.

Die Regierung ist der natürliche Feind des Volkes? Im Gegen­zug: Das Volk ist der natür­liche Feind der Regierung?

Sonntag, 15. Mai 2016

Samstag, 14. Mai 2016

SPD | Geschäftemoral der Moralapostel

Dank an Herrn Rechtsanwalt Ansgar Neuhof für den Beitrag vom 14.05.2016 auf www.achgut,com über SPD-Unternehmen mit Sitz in Asien:

"Der „Goldhandel“ der SPD – Herr Lammert, übernehmen Sie!"

Links:
30.04.2016: "Kapitalismus | Medienmutter SPD."
28.04.2016: "Update: 28.04.2016 Kapitalistische SPD | Panama im SPD-Hauptquartier?"

Unwetter

Es bläst der Wind,
Es tobt der Sturm,
Im Apfelbaume
Nagt der Wurm.

CDU/CSU | Koalition 2017 mit AfD und FDP?

Volker Kauder, Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion am 14.05.2015, z. B. hier in Merkur.de: "Kauder lehnt erneute Koalition mit SPD ab."

Mit den höchstens 28% für CDU/CSU und den kümmerlichen 15% für die SPD bei der Bundestagswahl 2017 würde die "Große Koalition" zertrümmert sein. Eine 2er-Koalition wird nicht mehr klappen.

Warum dann nicht gleich eine 3er-Koalition mit frischen Kräften, ohne Merkels Clan, ohne Grünismus, ohne Sozialismus? Warum nicht gleich alternativ denken und handeln? Warum nicht gleich mit der 20%igen AfD und der 10%igen neuen FDP zusammengehen?

Warum nicht weg mit Energiewende, Bankenrettung, Staatenrettung und Weltenrettung? Warum nicht für das eigene Volk handeln?

Sollte Herr Kauder mit seinem Begehr des Tages den Unionsdampfer zurück in mittlere Gewässer steuern wollen? Schau'n mer mal, dann seh'n mer scho.

Doch Vorsicht! Nicht alles, was Herr Kauder heute sagt, wird er morgen so gemeint haben. Es ist besser, für das Original zu entscheiden, als für eine billige Kopie.

In diesem Sinne: Vivat Alternatio.

Samstag, 7. Mai 2016

Kommunikation am Spargelstand.

Am Spargelstand mit high-tech-Spargelschälmaschine: "Ist das Schälen im Preis drin?", begehrt der Neuling zu wissen. "Nein", der Spargelfachmann am Leitstand. "Was kostet das Schälen?" "Nichts. Das ist im Preis mit drin." Der Neuling verdrückt sich mit rauchendem Schädel.

In einer Landeshauptstadt am Rande der Norddeutschen Tiefebene.

Politik - Schweiz | Linke Zähnefletscher.

Von den Qualen des Demokraten.


Aus der NZZ, Neue Zürcher Zeitung, Online-Ausgabe vom 02.05.2016: "Kritik des Parlaments muss Konsequenzen haben" - "[...] um die fragile Mehrheit nicht zu gefährden. Sie [die Linke, Schweiz, Anm. Autor] stimmte deshalb damals «zähnefletschend dem Wischiwaschi-Antrag der CVP» zu [...]"

Dienstag, 3. Mai 2016

CDU | Wie buchstabiert man Heuchelei ?

DIE WELT am 03. Mai 2016, zwei Tage nach dem 5. Bundesparteitag der Alternative für Deutschland AfD, auf dem das Grundsatzprogramm beschlossen wurde: "Merkel will mit Kursänderung AfD-Wähler zurückgewinnen". Frage an Radio Erwin: "Wie buchstabiert man Heuchelei?" Radio Erwin: "Hm, vor der Berliner Lautverschiebung "Ha-E-U-Ce-Ha-E-El-E-I".

Zum 5. AfD-Parteitag am 30.04. und 01.05.2016 in Stuttgart.

Eröffnungsrede von Herrn Gauland:




Grußwort von Herrn Meuthen: