Dienstag, 12. April 2016

Zugehört, Menschen! Wetter an einem Ort in vielen Jahren ist Klima.

Auf der Veräppelungswebsite NATIONALE KLIMASCHUTZ-INITIATIVE in leichter Sprache erklärt die zuständige Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), Frau Dr. Barbara Hendricks (SPD), dem doofen Volk Klima, Internet und die Zwangsmaßnahmen, die auf ihn lauern.
Link zur Website: http://www.klimaschutz.de/de/artikel/leichte-sprache.

Der Regierungstext in leichter Zunge:

Leichte Sprache

Herzlich willkommen
auf der Internet-Seite
von der Nationalen Klima-Schutz-Initiative.

Klima ist ein Wort für das Wetter,
das es an einem Ort in vielen Jahren gibt.
Auf der Erde wird es immer wärmer.
Dazu sagt man Klima-Wandel.

Das ist schlecht für die Umwelt.
Zum Beispiel schmelzen Eisberge
und die Wüsten werden größer.

Das passiert zum Beispiel durch Abgase.
Abgase gibt es, wenn wir Strom machen
oder wenn wir mit dem Auto fahren.

Die deutsche Bundes-Regierung will,
dass es weniger Abgase gibt.
Sie will das Klima schützen.
Deshalb gibt es die Klima-Schutz-Initiative.

Die Klima-Schutz-Initiative kümmert sich darum,
dass es weniger Abgase gibt.

Zum Beispiel:
Wenn eine Schule neue Lampen kauft,
die weniger Strom brauchen,
dann hilft die Bundes-Regierung der Schule.

So funktioniert diese Internet-Seite

Ganz oben links gibt es das Logo
vom Bundes-Umwelt-Ministerium
und von der Nationalen Klima-Schutz-Initiative.

Wenn Sie auf das Logo von der Klima-Schutz-Initiative klicken,
kommen Sie immer auf die Start-Seite.

Auf der Start-Seite
stehen immer neue Nachrichten.
Und die wichtigsten Ziele
von der Klima-Schutz-Initiative.

Da stehen auch wichtige Projekte,
die das Klima schützen,
und Veranstaltungen mit dem Thema Klima-Schutz.

[…]“

Und weiter geht es, und immer weiter, mit Frau Doktor Hendricks Volksveräppelung in leichter Zunge.

1972 errang die SPD mit Willy Brandt 45,8% der Zweitstimmen. CDU/CSU bekamen 44,9% der Zweitstimmen. Zusammen hatten sie 90,7% der gültigen Zweitstimmen.

Die Wahlumfragen im April 2016 zeigen den Untergang. Die SPD liegt bei nur noch rd. 20% und CDU/CSU sind bei knapp über 30% gestrandet.

Von zusammen 91% auf 50% geschrumpft. Ein wahrlicher Abstieg, der die Sohle noch nicht erreicht hat.

Woran liegt es? Vordergründig an der „schwierigen Lage“, die Politiker zitieren, wenn sie nicht weiter wissen. Frau Merkel zitiert seit 11 Jahren fast täglich.

Tatsächlich liegt es an der Unfähigkeit der Parteiführungen und der Willfährigkeit der Parlamentsabgeordneten, die aus Gründen der Macht- und der Pfründenerhaltung jedem aufgetischten Unsinn hinterherlaufen, schade es, was es wolle. Frau Hendricks Veräppelungswebsite ist ein Beispiel von Tausenden, die dem Volk untergejubelt werden.

Regierungen, das wusste man schon zu Olims Zeiten, sind die natürlichen Feinde des Volkes. Sie wollen Macht über das Volk. Sie wollen das Volk beherrschen. Sie wollen das Volk manipulieren. Sie wollen es unterdrücken. Mit den durch das glaubensartig aufgezogene Thema Klimaschutz begründeten Zwangsmaßnahmen beweist es diese CDU/CSU/SPD-Bundesregierung täglich auf das Neue. „Folgst du mir nicht, dann bist du nicht mehr mein Volk!“ Na, und?

Den Wählern reicht es inzwischen. Sie wollen sich nicht mehr von Parteifürsten an den Nasen herumführen lassen. Das Volk wählt nicht mehr automatisch CDU/CSU oder SPD, wie 1972. Es sucht sich eine Alternative, die in der deutschen parlamentarischen Demokratie die einzige Möglichkeit ist, Regierungen vor die Tür zu setzen. Hoffentlich klappt es.