Dienstag, 15. September 2015

Gute Nachrichten aus Berlin | Frau Merkel verlässt das Kanzleramt.

"Wenn wir jetzt anfangen, uns noch entschuldigen zu müssen dafür, dass wir in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigen, dann ist das nicht mein Land", erklärte Merkel (CDU) am 15.09.2015 in DIE WELT.

So sei es. Adieu, Frau Merkel. Packen Sie Ihre Sachen und verschwinden Sie aus dem Kanzleramt. Vergessen Sie nicht, Ihren Hofstaat mitzunehmen.

In ihren 3 Regierungen seit 2005 haben Sie genug Schaden angerichtet. Ihre Wahrheiten sind nur relativ. "Mit mir wird es keine PKW-Maut geben." Den entsprechenden Gesetzentwurf haben Sie unterschrieben und an den Bundestagspräsidenten geschickt. "Griechenland erhält keinen Schuldennachlass." Dafür längere tilgungsfreie Zeiten, längere Laufzeiten und Zinsen, die bei Null Prozent liegen. "Keine Eurobonds, solange ich lebe." Was macht die EZB mit Ihrer Zustimmung? Konzeptlose Entscheidungen zur Energiewende, zu Elektroautos, zum angeblich menschengemachten Klimawandel, zur Dekarbonisierung der Weltwirtschaft in 100 Jahren.

Die Folgen Ihrer einsamen Beschlüsse zur "Flüchtlingskrise" werden uns noch lange beschäftigen. Es gab keine "Notsituation". Ihre "freie Grenze" für Alle ohne Registrierung war gesetzwidrig und überflüssig. Jetzt sind hunderttausende illegale Einwanderer im Land, die meisten keiner Behörde bekannt, darunter etliche Gewaltbereite, die Terror und Kriminalität importieren. Viele der angeblichen "Flüchtlinge" sind Männer, die solo gekommen sind, gutgekleidet sind, Smartphones haben und überhaupt nicht ausgemergelt sind. Wieso "flüchten" die Solomänner, und wovor?

Dieses Land war noch nie Ihr Land. Es ist unser Land. Adieu, Frau Merkel. Die Uckermark soll auch ganz schön sein. Genießen Sie die Zeit und lassen Sie uns in Ruhe.