Montag, 3. August 2015

Energiewende und Bürokratieabbau.

Neben Schlachten gegen Klimawandel und für Energiewende ist der Kampf für Bürokratieabbau eines der strategischen Ziele von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), die nie aufhört, zu betonen, die Bundesregierung sei auf gutem Wege und daher ginge es Deutschland gut.

Die Erfindung von Mitteilungspflichten ist Spezialität der Merkelschen Bundesregierungen. Irgendwie müssen die beamteten Heerscharen vorm Einschlafen bewahrt werden. Der Dienstherr ist schließlich fürsorgepflichtig.

Ein prima Beispiel für Beamtenbeschäftigung ist die Merkelsche Energiewende, die unter einem halben Hundert schönster Gesetze, Verordnungen und Verordnungen zu Verordnungen auch das Folgende erfunden hat. Die Netzbetreiber krächzen unter Dokumentengebirgen. Das Personal wurde vervielfacht. Die Bundesnetzagentur macht dasselbe. Der Stromkunde zahlt.

Genießen Sie die folgende Veröffentlichung der Bundesnetzagentur.

"Mit­tei­lungs­pflich­ten der Strom­netz­be­trei­ber ge­mäß § 28 ARegV".

Was ginge zu machen? Nichts. Solange das Volk die herrschende Ökodiktatur nicht aus den Ämtern gejagt haben wird. Wie ginge das? Fragen Sie die Franzosen. Die wussten es schon vor über 200 Jahren.