Sonntag, 12. April 2015

Dicke zerstören das Klima.

Gerechtigkeit für alle. Dicke sind dicker als Dünne. Dicke sind schwerer als Dünne. Dicke wollen dicke Autos, Dünne auch. Dicke brauchen mehr Kerosin als Dünne. Dicke brauchen mehr Tuch und Leder als Dünne. Dicke essen mehr als Dünne. Dicke trinken mehr als Dünne. Dicke winden mehr als Dünne. Dicke fäkalen mehr als Dünne. Dicke pullern mehr als Dünne. Dicke stoßen mehr Methan aus als Dünne. Dicke verbrennen mehr Kohlenstoff als Dünne. Dicke brauchen mehr Sauerstoff als Dünne. Dicke stoßen mehr Kohlenstoffdioxid aus als Dünne. Dicke zerstören das Klima mehr als Dünne. Dicke sind Ursache für den Klimawandel. Gerechtigkeit für Dünne!

Dick? Dünn? Dick ist, wenn der Body Mass Index platzt.
  • Angela Merkel (CDU)? Dünn ist sie nicht. Nur politisch.
  • Sigmar Gabriel (SPD)? Ganz klar zu dick. Politisch dünn.
  • Andra Nahles (SPD)? Dick und extradünn.
  • Manuela Schwesig (SPD)? Dünn und hyperdünn.
  • Horst Seehofer (CSU)? Mehr dick, als dünn. Meinungsbrummkreisel, sehr großer CO2-Ausstoß.
  • Peter Gauweiler (CSU)? Dick, politisch standfest. Wurde deshalb gerade aus Parteiämtern gemobbt.
  • Peter Altmeier (CDU)? Zu dick und zu dünn. Wäscht Wäsche kalt.
Bundesregierung ab 2013: 16 Mitglieder, davon 5 Adipöse und 2 Adipösinnen.

Fazit: Die Bundesregierung zerstört unumkehrbar das Klima.
Konsequenz #1: Die Bundesregierung muss sofort unumkehrbar dünn werden.
Wenn nicht, Konsequenz #2: Die Bundesregierung wird verboten.