Freitag, 6. März 2015

Energiewende | Stromrechnung 2014/15 - Bundesregierung plündert die Bevölkerung.

Die Energieriesen plünderten das geplagte Volk, so tröten tagein tagaus die bundesdeutschen Qualitätsmedien im Trötenchor mit Schwarz/Rot/Grün durch die Lande.

Trötung oder Wahrheit?

Reale Stromrechnungen beweisen: Die wahren Plünderer sind die politischen Parteien. Vor 15 Jahren noch waren es hauptsächlich die Roten und die Grünen. Das konnte die Anderen nicht ruhen lassen. Inzwischen liegen die Schwarzen Tröter unter Merkels Vorreiterschaft uneinholbar in Führung und tröten jubelnd, sie seien die größten Abzocker, die das Volk je hat ertragen dürfen. Das doofe Volk nickt verständnisvoll.

Link: EEG-Umlage und Stromrechnungen. Die diesjährige Stromrechnung stammt von E.ON. Der Vertrag startete im Juli 2014. Eine kurze Analyse folgt unter der Grafik.

Bilanz
56,3% der Stromrechnung sind Subventionen, Steuern und Abgaben, die Bund, Länder und Kommunen festgelegt haben.

20,7% sind Netzkosten, in denen die Kosten für Netzsystemdienstleistungen enthalten sind, deren Beitrag politisch bedingt seit Jahren wächst und der die Netzkosten weiter steigen lassen wird.

23% kosten Stromerzeugung, Vertrieb und Service. Nur 23% der Stromrechnung sind Einnahmen des "Energieriesen" E.ON.




Angaben einschl. Mehrwertsteuer

Verbrauch:
2.908 kWh

Preis einschl. Grundpreis:
27,72 Ct/kWh




Steuern, Abgaben, Umlagen:
15,61 Ct/kWh
= 56,3%
Netz:
5,74 Ct/kWh
= 20,7%
Erzeugung, Vertrieb, Service:
6,37 Ct/kWh
= 23,0%


Machen Sie mit bei www.mehr-demokratie.de und wählen Sie nicht die CDU, die Partei, die Direktwahlen verhindert.

#CDU #Energiewende #Stromrechnung