Mittwoch, 11. März 2015

Energiewende | Ein Artikel der süddeutschen Qualitätspresse.

Die "Süddeutsche", ein Qualitätsblatt der deutschen Medienlandschaft, weiß Bescheid: Süddeutsche.de, 11.03.2015: "Warum Deutschlands Energieriesen taumeln"

Ein Textschnipsel aus dem Artikel, nach Urheberrecht gerade noch erlaubt: "[...] Denn Deutschlands Energiekonzerne müssen wegen des rasanten Wachstums grüner Energie gleich reihenweise Kraftwerke stilllegen. Knapp 50 Anlagen listet die zuständige Bundesnetzagentur bereits auf. Wegen des Booms bei grünem Strom stehen die Anlagen immer häufiger still. Viele rentieren sich schlicht nicht mehr. [...]"

Das süddeutsche Qualitätsblatt verschweigt die Gründe für den "Boom bei grünem Strom:"

1. Der grüne Strom boomt, weil er per staatswirtschaftlichen Befehlen übersubventioniert wird und
2. der grüne Strom boomt, weil die gesamte übersubventionierte grüne Produktion unabhängig vom Marktgeschehen per staatswirtschaftlichen Befehlen absoluten Einspeisevorrang vor allen anderen Produkten hat und damit die Produktion aller anderen Marktteilnehmern per staatswirtschaftlichem Befehl verdrängt - wenn nicht gerade Dunkelflaute ist.

Das süddeutsche Qualitätsblatt verschweigt, dass jede subventionierte Staatswirtschaft nach marktwirtschaftlichen Bedingungen handelnde Wirtschaftszweige ruiniert.

Das süddeutsche Qualitätsblatt verschweigt, dass die schwarz/rot/grüne Staatswirtschaft nicht nur die vier angeblichen Energieriesen ruiniert, sondern dass auch öffentlich-rechtliche Stadtwerke, die Lieblinge der Linken, in Pleiten getrieben werden.

Das süddeutsche Qualitätsblatt manipuliert die öffentliche Meinung, anstatt Nachrichten zu verbreiten.

Erwin Löwe wünscht dem süddeutschen Qualitätsblatt Konkurrenz durch subventionierte Staatsblätter, die in unbegrenzter Auflage neben dem süddeutschen Qualitätsblatt in den Auslagen liegen und unter Androhung herber Prügelstrafen vorrangig solange genommen werden müssen, bis der Nachschub erschöpft ist. Erst dann, kurz vor Mitternacht, darf das süddeutsche Qualitätsblatt gekauft werden.

Erwin Löwe wettet, dass der süddeutsche Qualitätsverlag schnell pleite sein würde.

Machen Sie mit bei www.mehr-demokratie.de !