Freitag, 30. Januar 2015

Gesellschaft | Nicht nur in Aufsichtsräten benachteiligt: Frauen sterben häufiger ....

Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Chefin des gleichnamigen BMFSFJ und blonde Frauenostquote im Berliner Viertel des Wahnsinns, habe sich tiefstentsetzt über gender-ungerecht infam hohe Sterberaten der Frauen gezeigt und habe spontan gefordert: "Männer müssen mehr sterben".

FOCUS ONLINE bringt die dramatischen Todesnachrichten am 29. Januar 2015: "Herzbericht 2014: Frauen sterben häufiger am Infarkt".

Die Ministerin habe sofort Lichterketten um Hospitale, Männerklöster und morgenländische Bethäuser organisiert, um dem Manne zu zeigen. Zieht gleich! Sterbt! Raucht für Infarkte! Drei schwarze scharfe Havannas (13 cm lang, 3 cm Durchmesser) am Vormittag, 3 nach dem Abendmahl sind das neue gesetzliche Minimum. Widerstand wird mit 3 Stunden Heute Journal bestraft. Männer, verweigert Euch nicht! Eure Gendergerechtigkeiten im Viertel des Wahnsinns fordern dieselben herzhaften Sterbequoten für alle. Keine Benachteiligung der Frauen! Dafür flimmern meine linken Vorhöfe. Herzlichst, Eure M. S.