Sonntag, 26. Oktober 2014

PKW-Maut | König Horst I. von Bayern und das Königliche Chaussee=Geld.

König Horst I. von Bayern denkt bayrisch und lenkt bayrisch. Niemals Schicki-Micki-Modernes, niemals Rot-Grün-Zeitgeistiges, niemals Linkes, nein: Immer geradeaus, kein Schwanken, kein Wanken. Ein Horst, ein Wort. Was immer mal war, kann so schlecht nicht sein, es muss gut sein. König Horst I. von Bayern kennt sein Bayern, kennt seine Geschichte, kennt seine Gesetzbücher. Und so verwundert es nicht, wenn Horst I. von Bayern vom Königlichen Vorbild Ludwig vorliest:

Furchtbare Gebrechen der Fürstin und des Bajuwaren ?

Die Unionsfürstin ist die Klimakanzlerin, die energetische Wenderin, die Retterin Deutschlands und des Rests der Erde vor dem vorzeitig heißen Ende. So wissen alle. Am deutschen Wesen möge alles genesen. Die Ergebnisse kennen wir. Der Bajuware, so wissen auch alle, ist der Herr über Chausseegebühren aller Orten, ist der Mann der zukünftig vollendeten Vergangenheit.

Die Eine, so wollen Dolchführende des Hofes wissen, sei stur bis zum ideologischen Starrsinn. Ist es die späte Jugend? Morbus IIIB post teenis? Der Andere, so wissen alle Untertanen in Nah und Fern, ist der sture, starrsinnige Kämpfer für vorwärts mit allen Kräften zurück. Ist es das vorzeitige Altern? Morbus gravissimus pre demensis?

Hoffen wir auf baldige Erlösung der Fürstin und des Bajuwaren von diesen in staatshöfischen Kreisen nicht sehr seltenen Gebrechen. Möge die Alternative mit Wahlerfolgen dazu beitragen.

Machen Sie mit bei Mehr Demokratie !

Energiewende | Der Dschungel.

Bundeskanzlerin Merkel (CDU) preist regelmäßig die Effizienz der Bundesregierung und lobt ihre Erfolge des Bürokratieabbaues, die sie neben den erfolgreichen Kämpfen gegen den Klimawandel, für die Energiewende und für den Machterhalt auf einem der ersten Plätze der Erfolgsliste sähe.

Die Liste der Gesetze und Verordnungen zum Energieversorgungssystem beweist das Gegenteil. Die meisten Gesetze und Verordnungen haben Merkels Bundesregierungen in den letzten Jahren als undurchdringliche, klebrige Netze über die Bundesrepublik geworfen, unter denen Wirtschaft und Private gelähmt werden und finanziell untergehen.

Samstag, 25. Oktober 2014

Der Bundestagspräsident und seine 6 Bundestagsvizepräsidenten.

Wussten Sie schon? Das zweithöchste Amt im Staate hat sechs Vizepräsidenten. Wer sind sie, die uns repräsentieren und die die Sitzungen des Bundesparlamentes leiten?

Freitag, 17. Oktober 2014

Energiewende | Tote Hose für 23 Milliarden Euro.

Die Auszahlungen an die Betreiber der "Erneuerbaren Energie-Anlagen" werden im kommenden Jahr 2015 bei ca. 23 Milliarden Euro liegen, respektive dem kleinen Mann und der kleinen Frau, also den Nicht-Privilegierten, 7,34 Cent für jede kWh aus den Beuteln ziehen.

Was liefern die "Erneuerbaren" dafür? Agora Energiewende zeigt die Übersicht.

Last- und Einspeiseverläufe im deutschen Elektrizitätsnetz vom 15. bis zum 17. Oktober 2014, ca. 10 Uhr.
Quelle, mit freundlicher Zustimmung: Agora Energiewende | www.agora-energiewende.de

Die "Erneuerbaren" mit 1,3 Millionen Photovoltaikanlagen und 30.000 Windkraftanlagen liefern fast nichts für 23 Milliarden Euro.

Freitag, 3. Oktober 2014

Energiewende | Yippiee ! Merkels Politik macht Unternehmen pleite.

Die Enervie-Gruppe gehört zu über 80% Kommunen und kommunalen Betrieben in der Umgebung von Hagen in Nordrhein-Westfalen. Die Städte Hagen und Lüdenscheidt sind die größten Anteilseigner, dann folgt das RWE mit 19,1%, an dem wiederum aber auch viele Kommunen Nordrhein-Westfalens Anteile halten.

Die Enervie-Gruppe betreibt Kraftwerke mit einer Leistung von 1.300 MW, die wegen der subventionierten und vorrangig abzunehmenden "erneuerbaren Elektrizität" nicht mehr wirtschaftlich eingesetzt werden können. Im Klartext: Die Merkelsche Energiewende-Politik treibt die im öffentlich-rechtlichen Eigentum befindliche Enervie-Gruppe ohne Stilllegung und Abriss der verlustbringenden Kraftwerke in die Pleite ("sozialistische Staatswirtschaft" à la DDR), oder zwingt sie zum Ausgleich des Verlustes, alle Preise ihres Leistungsspektrums zu erhöhen = Quersubventionierung.