Montag, 1. September 2014

Dr. Schäubles Autobahnmaut für alle | Zum 1. Jahrestag des Merkelschen PKW-Maut-Schwindels - Teil 16 der PKW-Maut-Saga.

01. September 2013: "Mit mir wird es keine PKW-Maut geben",

versicherte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) treuherzig am 01. September 2013 um 20:53 Uhr im öffentlich gesendeten Kanzlerkandidaten-Duell mit Peer Steinbrück (SPD), genau heute vor einem Jahr, als die Bundestagswahl noch gewonnen werden wollte.


Mittelbayerische Zeitung am 05.10.2012: "Pkw-Maut kommt für Merkel nicht in Frage."

Blogbeitrag vom 06.10.2012: "Die PKW-Maut kommt". Vorhersage Merkelscher Entscheidungen anhand der Beweisführung der vollständigen Induktion von N auf N+1.

Wie ist die Bilanz ein Jahr danach?
------------------------
07. Juli 2014:  Dipl.-Soziologe und Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Alexander Dobrindt (CSU) stellt die "Infrastrukturabgabe" vor.
------------------------
28. August 2014: T-Online: Mächtige NRW-CDU gegen Pkw-Maut - "Wir können kein Eintrittsgeld für Deutschland erheben".
------------------------
28. August 2014: Handelsblatt: "Merkel weist Kritik an PKW-Maut zurück."
------------------------
30. August 2014: Focus Online: "Noch nie Freund von Dobrindt-Plan - Eklat! Schäuble lässt Maut-Alternative erarbeiten."
------------------------

01. September 2014: Fazit zum 1. Jahrestag des Merkelschen PKW-Maut-Schwindels. Die PKW-Maut kommt. Für alle. Zuerst auf Autobahnen. Wer das Land nichtlöchriger Straßen sein will,wird Frau Merkel mit Raute vor dem Bauche nach den Landtagswahlen dieses Herbstes verkünden, müsse Opfer bringen, und das willige Bundesparlament wird gefügsam nicken. Jeder müsse verstehen, dass mit 40 Milliarden jährlichen Euro an Mineralölsteuern und sonstigen verkehrsbedingten Ein­nahmen Löcher im Asphalt nicht zu stopfen seien. Und es warteten doch die Kandi­daten­listen für die nächste Bundes­tagswahl schon vor den heimischen Parteibüros.

Machen Sie mit bei www.mehr-demokratie.de !

Link: Blogbeiträge zur PKW-Maut