Montag, 25. September 2017

Der Deutsche Bundestag | Das Land mit dem größten Parlament und dem parteienfreundlichsten Wahlgesetz des Globus.

Entsprechend der Zahl der Wahlkreise hat das Bundesparlament 299 Wahlkreissitze und 299 Listenplatzsitze. Nominelle Summe: 598 Sitze.

Das Bundesparlament 2017-2021 hat statt der nominellen 598 Sitze voraussichtlich 709 Sitze. Wie kommt die Erhöhung um fast 20 Prozent zu Stande? Sind es die gewaltigen "Herausforderungen",  die Bundeskanzlerin Merkel (CDU) in den vergangenen 12 Jahren angehäuft hat und die auf Erledigung harren? Kaum zu erwarten. Die Bundeskanzlerin braucht kein Parlament. Das stört nur. Was gäbe es noch? Gerechtigkeit! Genau. Mehr Gerechtigkeit für die Altparteien!

Merkel-Kabinette 2005-2021 | Merkels Koalitionspartner-Schreddern und Fritz und Erna verzichten auf Demokratie.

Im Blog wurde am 29. September 2013 nach der Bundestagswahl in die Zukunft der Gegenwart geblickt: "Bundestagswahl 2013 - Warum eine Koalition mit CDU/CSU den Partner zerstören wird."

Und so wurde es.
  • Merkel-Kabinett I von 2005 bis 2009: Das erste Rupfen des Koalitionspartners SPD.

  • Merkel-Kabinett II von 2009-2013: Der Koalitionspartner FDP fliegt bei der Bundestagswahl 2013 aus dem Bundestag.

  • Merkel-Kabinett III von 2013-2017: Merkel gelingt das Kunststück, synchron CDU/CSU und den Koalitionspartner SPD zu schreddern.

  • Merkel-Kabinett IV von 2017-2021, Blick in die Zukunft: Gönnen wir uns das Vergnügen des dreifachen Schredderns von CDU/CSU, Bündnis 90/Die Grünen und der FDP.
In einer parlamentarischen Demokratie entmachtet sich die wahlberechtigte Bevölkerung am Tag der Wahl und übergibt alle Befugnisse den Parteien. Parlamentarische Demokratie bedeutet, dass die Bevölkerung den Parteien unterstellt ist. Die Parteien haben die Macht. Die Bevölkerung ist Zaungast im eigenen Land. Die Merkel-Epoche 2005 bis 2021 liefert den Beweis.

Donnerstag, 21. September 2017

CDU | Und so hoffen sie auf ein Signal ....

Ist das nicht lieb? Vierhunderttausend Mitglieder hoffen auf ein Signal der Großen Vorsitzenden. WELT N24, 21.09.2017: „CDU hofft auf Merkels Signal für die Zeit nach Merkel.“

Anstelle die Vorsitzende der gescheiterten Projekte vor die Tür zu setzen, hoffen die Kinderchen auf ein Signal der Nanny.

Leistung muss sich lohnen? Ok, CDU und CSU, sollt ihr haben. Keine Stimme der Union bei der Bundestagswahl 2017!

Mittwoch, 20. September 2017

Weltpolitik | Hahn und Henne

Was kümmert es den Hahn, wenn eine Henne gackert? WELT N24, 20.09.2017: „Angela Merkel findet scharfe Worte – für Donald Trump“.

Präsident Donald Trumps Rede vor der UN-Vollversammlung am 19.09.2017 in der deutschen Übersetzung, bei „Die Achse des Guten“ gefunden: http://www.achgut.com/artikel/lesen_und_staunen_donald_trumps_us_rede_auf_deutsch

Präsident Donald Trumps Rede vor der UN-Vollversammlung am 19.09.2017 in der englischen Fassung: https://www.whitehouse.gov/the-press-office/2017/09/19/remarks-president-trump-72nd-session-united-nations-general-assembly

Dienstag, 19. September 2017

Bundestagswahl 2017 | Frau Merkel im ntv-Interview.

Herr Klöppel von ntv interviewt Frau Merkel von der CDU.

Nach neun Minuten Meblabla erfahren wir, weshalb wir noch vier weitere Jahre geknechtet werden: Weil sie Lust auf Zukunft habe. Mon dieu! Warum diese Strafe?

Der Link zum Interview: http://n-tv.de/mediathek/videos/politik/Diese-Entscheidungen-waren-richtig-article20041925.html

Frau Merkel fordert beide Stimmen für die CDU und für die CSU.

Warum? Leistung muss belohnt werden, sagen CDU und CSU.

Deshalb: Keine Stimme für die CDU und keine Stimme für die CSU.

Energiewende | Lahmende Mühlen an Land und auf See.

Ab und zu müssen die Erfolge der Energiewende gepriesen werden. Was wäre Deutschland ohne sie und ohne sie, ohne unsere Aller­höchste Durch­laucht Angela I, die Schöpferin der Elek­trizität aus Wind und aus Sonne?

Was wäre Deutschland ohne ihre Mühlen an Land und auf See? Dunkel wäre es? Keine Elek­trizität würde fließen? Alles wäre stumm und tot?

Was wäre Deutschland ohne Radiowellen, ohne die roten und schwarzen Kanäle des unermüd­lich die Berliner Wohl­taten lobenden Staats­funks? Was wäre Deutsch­land ohne der Aller­höchsten Durch­laucht weise Taten?

Uns ginge es sehr gut in Deutschland, helle wäre es überall im Lande, in dem wir sehr gerne leben würden.

Leider kam es anders. Vor vielen Jahren schlug das Schicksal zu und Wind­mühlen und Sonnen­dächer wuchsen im ganzen Lande, die unergründ­liche Weis­heit der Aller­höchsten Durch­laucht zu ehren.

Montag, 18. September 2017

Einwanderung | Nun sind sie nun mal hier, denn in den Zimmern sind sie ja nicht mehr.

FOCUS ONLINE, 18.09.2017: "Zimmer sind leer" - Fast alle irakischen Flüchtlinge aus Schleuser-Lkw sind verschwunden.

Merke: Für FOCUS ONLINE sind die illegalen Einwanderer "Flüchtlinge".

Erst ab jetzt sind die Illegalen Flüchtlinge: Auf der Flucht vor den deutschen Behörden. Warum sonst sollten sie abhauen? Hoffen wir, dass die Staatsgewalt die Flüchtenden sucht, findet und sie den Gesetzen entsprechend verurteilt.

Bundestagswahl 2017 | Grün ist vermoost. Blau ist die Hoffnung.

Bündnis 90/Die Grünen wollen Oppositionsführer werden. Bündnis 90/Die Grünen wollen die drittstärkste Fraktion im Deutschen Bundestag 2017-2021 werden.

Vom Wollen und vom Sein.

Grün sein, heißt vermoost sein. 10 Punkte für vermoostes Regieren.

Wähle man anstelle von Moos die Hoffnung. Wähle man alternativ. Wähle man Blau.

Bundesregierung 2017-2021 | Alternativlose Demokratur.

Den Prognosen zufolge wird die AfD nach CDU/CSU und SPD die drittstärkste Fraktion im Bundestag 2017-2021 werden.

Die CDU/CSU wird Frau Merkel wieder als Bundeskanzlerin im Bundestag zur Wahl stellen. Wer sind die Koalitionäre?
  1. Frau Merkel fordert, ebenso wie SPD, Grüne und Linke, Flatrate beim Einwanderstreaming.
  2. Frau Merkel fordert, ebenso wie SPD, Grüne und Linke, unbedingten Gehorsam bei der Bekämpfung der CO2-sündigen Menschheit.
  3. Alles, was Frau Merkel fordert, fordern auch SPD, Grüne und Linke, wenn es um die Macht geht.
Insofern sind SPD, Grüne und Linke Frau Merkels natürliche Koalitionäre. Dazu gesellt sich noch Herrn Lindners geschmeidige FDP.

Bundesregierung 2017-2021 | Alles verbleicht. Merkel bleibt.

Deutschland schlummert im Fast-alle-sind-lieb-zueinander-Kaffee-und-Kuchen-Wahlkampf. Der Feind des Parteien­kartells heißt AfD. Das Kartell hat ein Ziel. Stört uns nicht.

Deshalb muss Angela Merkel auch Kanzlerin der Bundes­regierung 2017-2021 werden und der neue Teil­nehmer im Bundes­tag ist zu verjagen.

Ob das Merkel-Kabinett IV die SPD oder die FDP oder die Grünen oder die Linken oder alle zusam­men als Koa­litio­näre haben wird, ist neben­sächlich.

Merkel ist wurscht, welche Farben unter ihr aus­bleichen. Merkel ist wichtig, dass Merkel Bundes­kanz­lerin bleibt.

Wählt bei der Bundestagswahl, was Ihr wollt. Der Ein­heits­parteien­brei bleibt und Merkel mit­ten drin als Bundes­kanz­lerin.

Wer käme bei diesem Schlamassel nicht auf den Gedanken, dass die Parla­menta­rische Demo­kratie Deutsch­lands viel­leicht doch nicht die beste aller Staats­formen sei? Angela Merkel kann bis an das Lebens­ende Bundes­kanz­lerin bleiben. Die Wieder­wahl obliegt dem Bundes­tag, dessen Inter­essen nicht deckungs­gleich mit denen des Volkes sind, und der unter Merkel ein grün­sozia­li­stischer Einheits­brei geworden ist.

Und die Moral von der Geschicht'?

Deutschland braucht eine politische Revolution.

Das Parteien­kartell CDU/­CSU/­SPD/­Grüne/­Linke muss zerschla­gen werden. Aus dem Grund­gesetz muss eine vom Volk beschlos­sene Verfas­sung werden. Die Amts­zeiten des Bundes­kanzlers und der Abgeord­neten sind zu begrenzen. Das Wahl­recht muss geändert werden.

Deutsch­land braucht den Wechsel zur Direk­ten Demo­kratie mit Mehr­heits­wahl­recht und mit Volks­abstim­mungen.

Donnerstag, 14. September 2017

Hannover | Saufen, bis die Leber trommelt.

In Hannover herrschen seit Olims Zeiten Parteien, die sich für die Schwächsten der Schwachen aufopfern. Hinter Hannovers Bahnhof liegt der Raschplatz. Rasch ein kleines Säuferchen, auf einem Beine kann keiner stehen, das zweite mag das erste nicht, auf dreien stehen geht schon gar nicht, und schwupp-di-wupp säuft man dem nächsten Platzrekord entgegen. So geht das seit Jahren auf dem Raschplatz und in der näheren Umgebung. Die Parteien der Schwächsten der Schwachen PdSdS sehen nicht ohne Wohlwollen, wie die Klientel wächst und wächst und lassen sie in Freiheit saufen und gedeihen. Aber auch in Hannover leben noch Restbestände spießiger Bürger in einigen Reservaten, die ungehörigerweise angefangen haben, die Säuferkolonie vertreiben zu wollen. Das, so die PdSdS, ginge gar nicht, man müsse Lebensentwürfe und Persönlichkeitsrechte auch der Säuferinnen und Säufer aller Damen und Herren Länder achten, so, als wären es die eigenen. Nun haben bei der Kommunalwahl 2016 die PdSdS bedauerlicherweise die Mehrheit verloren. Das ewige Zünglein an der Waage sorgt seitdem für gebremste Anerkennung der Lebensentwürfe und Persönlichkeitsrechte der SäuferInnen aller HerrInnen Länder.

Energiewende | Keine Substanz im schicken Hemd.

Eine Rede des AfD-Abgeordneten Christian Blex im Parlament des Landes Nordrhein-Westfalen zur Energiewende.


Bundesrepublik Deutschland | Die Parteiendiktatur.

So geht Demokratie in Deutschland. Die Fraktionsvorsitzenden der im Bundestag klebenden Parteien CDU, CSU, SPD, DIE LINKE, Bündnis 90/Die Grünen haben keine Lust mehr auf Parlamentswahlen und beschließen aus Fürsorge für die Partei: Wir lassen per Fraktionsdisziplin diktieren, die Wahlperiode von 4 Jahren auf 5 Jahre zu verlängern.

ntv, 14.09.2017: "Alle Fraktionen des Bundestags. Politiker offen für verlängerte Wahlperiode"

Warum anstelle von 4 Jahren nur 5? So oft? Lasst Euch auf Lebenszeit wählen mit ewiger Erbfolge auf Eure krummbeinigen Gören. Ihr seid doch sowieso die Besten. Das würde auch gut für die Umwelt sein, und schlecht für den Klimawandel. Keine Wahlplakatwälder, keine Wahlreisen mit Helikoptern und mit Strassenkreuzern, keine Wahllügen, keine Wahlseifenopern, keine Zeitungsenten, kurz: Alles Bestens für die Umwelt, für die Zähmung des Klimawandels, für die Menschen, für Deutschland und für die Partei.

Mittwoch, 13. September 2017

Frau Merkel | Ich bin das Recht.

Eine Frau, die grundgesetzwidrige Gesetze initiiert, die dem Volk Unwahrheiten unterjubelt, (Youtube, evtl. mit Firefox abspielen: https://youtu.be/1g4_K-Z3IMQ), die Grenzen widerrechtlich öffnet, schwingt sich zur Rechtswalterin der Europäischen Union auf.

SPIEGEL ONLINE, 12.09.2017, Frau Merkel über Ungarn, Auszug: "[...] Merkel ging sogar noch weiter und ließ die Zukunft des Landes in der EU offen. Auf die Frage, ob dies heiße, dass Ungarn die EU verlassen müsse, sagte die Kanzlerin: "Das heißt, dass eine sehr grundsätzliche Frage Europas berührt ist, denn Europa ist für mich ein Raum des Rechts. Wir werden beim Europäischen Rat im Oktober darüber reden müssen." [...]".

Diese Frau Rechtswalterin von eigenen Gnaden soll nach dem Willen von CDU und CSU zum vierten Male Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland werden. So ist es recht, CDU und CSU. Deutschland dankt.